„Analverkehr ist kein Wettbewerb“


Für's Back-Programm, Interviews & Beratung / Sonntag, 30. September, 2018
Alicia Sinclair, b-Vibe

Alicia Sinclair gehört zu den erfolgreichsten Unternehmerinnen im Sexspielzeug-Markt. Die US-Amerikanerin hat sich auf die Fahne geschrieben, Analspielzeug und die damit verbundenen Vorurteile zu „revolutionieren“. Die Skeptiker unter uns mögen diese Kombination (erfolgreiche Unternehmerin und Fürsprecherin eines sich im Spieltrieb befindlichen Anus´) für ein Paradoxon halten, ist es aber nicht. Wir kennen Alicia seit einigen Jahren und es ist wirklich, WIRKLICH!, unglaublich, wie zunächst mal sympathisch diese Frau ist. Wobei das natürlich jetzt auch voll das Vorurteil ist; man kann ja Geld verdienen und trotzdem sympathisch sein. Und man kann sich auch mit stigmatisierten Körperteilen bzw. -öffnungen beschäftigen, Spielzeug dafür entwickeln (und damit Geld verdienen), und trotzdem erfrischend normal sein. Das ist Frau Sinclair auf jeden Fall.

Am meisten imponiert es uns, dass sie darüber reden kann, die Dinge beim Namen nennt, ihre Produkte erklärt, ohne dass man nur ein einziges Mal denkt, man möchte JETZT ganz woanders sein oder Harry Potters Unsichtsbarkeitstrank in der Tasche haben. Im Gegenteil, irgendwann im Laufe einer Unterhaltung mit Alicia fragt man sich, wieso man überhaupt einmal verkrampfte Ressentements gegen die sexuelle Stimulation eines, sagen wir mal, ominösen Körperteils gepflegt hat.

Wie auch immer: Mit Alicia zu sprechen, entkrampft innerhalb weniger Minuten – da wären wir quasi schon beim Thema, denn für die Nutzung von analem Sexspielzeug sollte man sich schon etwas locker machen. Wir haben das letzte Gespräch mit Alicia einmal für Euch aufgezeichnet:

Alicia, Du hast die Firma b-vibe 2016 gegründet und Dich auf Anal-Spielzeug spezialisiert. Warum gerade auf dieses Produkt?

Alicia: Ich verkaufe und vermarkte seit fast 15 Jahren Sextoys. Ich habe tausende Erotikshops auf der ganzen Welt besucht. Auf meinen Reisen habe ich bemerkt, dass fast jede Anal-Abteilung in den Geschäften von denselben schwarzen Produkten in dunklen Verpackungen beherrscht wird. Außerdem fand ich, dass es in diesem Bereich sehr wenige Innovationen gab. Alles sah gleich aus und funktionierte letztendlich auf die gleiche Weise. Ich wollte einen neuen, frischen Ansatz für anales Spielzeug entwickeln.

Warum ist Analspielzeug denn überhaupt so entdeckenswert?

Alicia:  Als ausgebildete Sexualpädagogin und Sexuality Coach habe ich gelernt, dass es wichtig für ein aufregendes Sexualleben ist, einfach neue Dinge zu versuchen. Analspiele bieten die Möglichkeit, zu experimentieren, den Körper zu erforschen, Vertrauen und Kommunikation aufzubauen. Der menschliche Körper hat viele erogene Zonen, und eine von ihnen ist nun mal der Anus. Es gibt eine Fülle von winzigen Nervenenden direkt am Eingang des Anus. Genuss aus dem Analspiel kommt auch durch Stimulation der gemeinsamen Wand zwischen dem inneren Analkanal und dem P-Punkt oder G-Punkt, so dass es sowohl für Männer und Frauen angenehm ist. Analspiel ist also letzten Endes nur eine weitere Möglichkeit, sexuelle Lust zu erleben.

Welche Menschen sind dem Thema gegenüber denn aufgeschlossen und welche müssen „gewonnen“ werden?

Alicia: Menschen, die davon überzeugt sind, dass jeder ein Anrecht auf sexuelle Lust hat und solche, die bereits Sexspielzeug besitzen, sind gegenüber Analspielen aufgeschlossener. Außerdem sind diejenigen, die positive Erfahrungen mit Sex gemacht haben, generell neuen Ideen gegenüber aufgeschlossener. Wenn jemand negative Erfahrungen mit Analspielen gemacht hat – wie einer Verletzung der Selbstbestimmung oder gar Schmerzen -, ist er eher zurückhaltend. Auch jede Person, die Analverkehr mit Homosexualität assoziert, wird es nicht probieren.

Jedem, der sich gerne mal an Analspielen versuchen möchte, kann ich nur raten, den Expertenrat auf unserer Website zu besuchenund die vielen Artikel zu lesen, die sich mit diesen Fragen Auseinandersetzen. Unser Team von Fachleuten hat eine umfangreiche Sammlung von Tipps und Ratschlägen verfasst, um negative Stigmata zu reduzieren und sicherzustellen, dass das Analspiel für jeden angenehm ist.

Woher weiß ich, welches Spielzeug zu mir passt ?

Alicia: Alle b-Vibe Produkte können von jedermann benutzt werden, aber es sollte ein Produkt sein, mit dem man sich wohlfühlt. Es gibt viele verschiedene Körpergrößen und -formen sowie Erfahrungen mit Analspielen. Wir ermutigen unsere Fans, das Produkt, das am besten besten zu ihnen passt, zu verwenden. Starte klein und arbeite auf ein größeres Produkt hin – oder auch nicht. Analverkehr oder -spiel ist kein Wettbewerb und es gibt kein Ziel, abgesehen vom eigenen Spaß und Vergnügen. Jede einzelne Reise in die Welt des Analspiels ist für jeden unterschiedlich.

Und auf was müssen wir beim Kauf eines Analspielzeugs achten?

Alicia: Erstens: Kaufe immer ein Produkt, dass die passende Größe für Dich hat. Beginne mit einem kleineren Produkt und arbeite Dich langsam an ein größeres heran. Wenn man versucht, zu schnell zu groß zu werden, kann dies zu Kratzern, Rissen oder Gewebeschaden im Analkanal führen, die Narben hinterlassen und keinen Spaß machen. Zweitens ist es wichtig, Spielzeuge mit einer breiten Basis zu kaufen, um zu vermeiden, dass man sie im Körper verliert.Und drittens: Wenn man Analprodukte kauft, sollte man billige Materialien einschließlich solche auf Ölbasis – vermeiden, da sie das Gewebe des Analkanals reizen können. Man sollte immer unbedenkliche, latex- und phtalatfreie Produkte kaufen.

Auf bvibe.com gibt es Infos über die Produkte und die von Alicia angesprochene „Experten“-Abteilung. Da gibt es wirklich viel Wissenswertes, sowohl in Text als auch in Illustrationen, momentan leider nur auf englisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.